1. Verbund
  2. Nordstadt
  3. Geschichte
  4. Aktuell
  5. Newsletter
  6. Materialien
  7. Kontakt
  8. Suche

11. April 2018

Schulung mit Multiplikatoren zur gesellschaftlichen Teilhabe und Diskriminierungserfahrungen Geflüchteter

Kategorie: Planerladen, Integration

Wie kann soziale und gesellschaftliche Teilhabe von Geflüchteten gelingen? Welche Diskriminierungserfahrungen ist die Community ausgesetzt? Solchen und anderen Fragen wurde ihm Rahmen einer Multiplikatorenschulung nachgegangen und nach Lösungsstrategien und Handlungsoptionen gesucht.

Der Planerladen e.V. und Multiplikator*innen aus der Geflüchteten-Community - unterstützt vom Kooperationspartner Train of Hope - haben sich über die aktuellen Bedarfslagen Geflüchteter ausgetauscht.

Dabei wurden die Themenschwerpunkte der sozialen und gesellschaftlichen Teilhabe vertieft und über Diskriminierungserfahrungen gesprochen. De Austausch über die eigenen Erfahrungen bezüglich dieser Themenschwerpunkte mündete in einer Schulung über den Umgang mit Mehrfach-Diskriminierung und dem Empowerment von (ehemals) Geflüchteten mit der Intention der Verbesserung gesellschaftlicher und sozialer Teilhabe. Ferner zielte die Schulung darauf ab, Informationen über die aktuellen Bedarfslagen der Personengruppen mit besonderem Unterstützungsbedarf wie Frauen, LSBTIQ* und gesundheitlich Beeinträchtigte zu erhalten. Dabei rückte die Fragen „Welche Unterstützungsangebote werden in Dortmund in Anspruch genommen und wo existieren noch Blindstellen, die nachgebessert werden müssen?“ in den Fokus der Schulung.

Die Schulung fand im Rahmen des Projektes „INKLUDO“ sowie des Projektes „flügge“ und in Kooperation mit Train of Hope e.V. statt.